Jetzt mit Code "pfingsten2018" 20% sparen! Gültig bis einschl. 3.6.2018. Sparpakete und Bücher ausgenommen.
Imagine

10 Tipps, um Dein Ziel zu erreichen!

Hallo liebe LeserInnen,

erkennst Du folgenden Text?

„Imagine – Stell Dir vor! Stell Dir vor, es gäbe kein Himmelreich, das ist ganz einfach, wenn Du es einmal versuchst. Keine Hölle unter uns und über uns nur das Firmament. Stell Dir einmal vor, alle Menschen würden nur für den nächsten Moment leben. Stell Dir vor, es gäbe keine Grenzen, das wiederum ist nicht so schwer. Nichts, wofür es sich zu töten oder sterben lohnt und es gäbe auch keine Religionen. Stell Dir vor, alle Menschen würden ihr Leben in Frieden leben. Du würdest wahrscheinlich sagen, dass ich ein Träumer bin. Aber ich bin nicht der Einzige! Und eines Tages, so hoffe ich, wirst auch Du einer von uns sein und die ganze Welt vereinigt sich. Stell Dir vor, es gäbe keinen Besitz mehr. Ich frage mich, ob Du das kannst. Es gäbe keinen Grund mehr für Habgier oder Hunger, sondern echte Brüderlichkeit. Stell Dir vor, alle Menschen würden sich die Welt wirklich teilen, einfach so! Vielleicht sagst Du dann immer noch, ich sei ein Träumer. Aber ich bin nicht der Einzige! Und eines Tages, so hoffe ich, wirst auch Du einer von uns sein und die ganze Welt vereinigt sich.“

Es handelt sich bei diesem Text um die deutsche Übersetzung des Welthits „Imagine“ von John Lennon. Dieses Lied löst bei vielen Hörern eine wahre Gänsehaut aus und wurde bereits zu diversen Veranstaltungen gespielt. Was passiert aber, wenn dieser Song von einem 17 jährigen Teenager mit verstümmelten Gliedmaßen gesungen wird?

Schau Dir, bevor Du gleich weiterliest, das Video von Emmanuel Kelly bei der Talentshow The X Factor an, wo er Imagine singt!

Es gibt sie immer wieder – Wunder!

Dass es auf unseren schönen Erde viele Kriege gibt, ist schon traurig genug. Viele werden in den eigenen vier Wänden in Form von körperlicher und/oder seelischer Gewalt ausgeführt. Andere mit Waffengewalt und dann gibt es noch so Kriege wie zum Beispiel im Irak, in denen zigtausende Menschen Verstümmelungen erlitten, weil dort Chemiewaffen eingesetzt wurden. Emanuel, den Du vorhin im Video gesehen hast, ist einer von ihnen. Er hatte mit dem Krieg nichts zu tun, wurde aber dennoch hineingezogen. Er ist noch ein Baby, als er und sein Zwillingsbruder Ahmed in einem Schuhkarton liegend, schreiend mitten auf einer Straße von einer Klosterschwester gefunden werden. Die Kinder wurden ausgesetzt. Von einer Mutter oder einem Vater fehlt jede Spur.

Es mag sein, dass Du nun Deinen Kopf schüttelst, aber vielleicht war dies die einzige Chance für die Eltern, um selber überleben zu können. Die beiden Kinder werden also in ein Waisenhaus in Bagdad gebracht. Dort wachsen sie im „Mutter Theresa´s Waisenhaus“ auf. Sie haben mit massiven Beeinträchtigungen und Verstümmelungen an den Gliedmaßen zu kämpfen, aber sie haben trotzdem Träume. Große Träume. Die Zwillinge werden von Moira Kelly, selbst ein Zwilling, entdeckt. Sie arbeitet für eine Foundation, die sich um benachteiligte Kinder kümmert, und die mit dem Waisenhaus zusammenarbeitet.

Sie bringt die Kinder zunächst für Operationen nach Melbourne (Australien) und adoptiert sie kurze Zeit später. Beide Kinder, die ihr eigenes Geburtsdatum nicht wissen, haben von nun an eine Familie.

Glaube an Dich und habe große Träume!

Es ist das Jahr 2011 in Melbourne und die Talentshow „X-Factor“ hat Nachwuchstalente zum Casting aufgerufen. Emanuel nimmt an dieser Show teil und singt mit wundervoller Stimme „Imagine“ von John Lennon. Vor dem Hintergrund seines Schicksal bekommen die Worte des Liedes noch eine tiefere Bedeutung und selten zuvor hat man derart gerührte Juroren gesehen. Emanuel wird binnen Sekunden zum erklärten Star dieser Staffel. Zwar gewinnt er die Castingshow nicht, bleibt aber in Erinnerung beim Publikum und lebt heute seinen Traum als Sänger.

Was soll Dir diese Geschichte sagen? Für was steht sie? Was macht diese Geschichte so besonders? Sie entspricht zu 100% der Einstellung, Philosophie, Denk- und Lebensweise: Liebe Dich selbst! Dream big!

Diese Geschichte steht als Platzhalter für all diejenigen, die sich nicht von den gewöhnlich anerzogenen Welt- und Meinungsbildern beeinflussen lassen. Sie ermahnt und appelliert an unsere ungefilterte Denkweise: „Schuster, bleib bei Deinen Leisten!“, sondern folge Deinem Traum, Deiner Inspiration und strebe nach dem, was Dich glücklich macht. Alles ist möglich, aber nur, wenn Du daran glaubst!

Warum tust Du Dir dieses Drama weiterhin an?

Ich habe viele Klienten (w/m) und die meisten bewegen sehr viel in ihrem Leben, nachdem sie mit einem Coaching oder einer Therapie bei mir angefangen haben. Aber manche halt nicht… Es gibt leider immer noch zu viele Menschen, die sich einfach nicht bewegen. Die in ihrem Drama bleiben, die sich in ihrer Opferrolle wohlfühlen, weil sie sich selber als Opfer sehen. Sie haben ihre eigene Leidensgrenze noch nicht erreicht. Sie glauben, dass sie es nicht schaffen können.

Den meisten von uns wird vom ersten Tag unseres Lebens an beigebracht, was gut für uns ist und was nicht. Liebevoll meinende Eltern und Erziehungsberechtigte erklären uns sehr subjektiv und im Rahmen ihres eigenen Verständnis die Welt, in der wir leben. Sie machen uns damit vertraut, was wir dürfen und was nicht. Was uns nutzt und was uns schadet. Was wir können, wer wir sind, wo wir herkommen und was das bedeutet. Welche Ausnahmen gelten und welche nicht. Was im Sinne der Moral schicklich ist und was verächtlich. Welche Gesetze unumstößlich gelten und welche man übergehen darf. Welche Ansichten genehm sind und welche auf wenig Gegenliebe stoßen werden. Es wird somit der Grundstein gelegt, uns verdrehte und komplizierte Lebensregeln verstehen zu lassen und anzuwenden.

Nach wie vor wird durch Eltern, Familie, Freunde, Ausbilder, Wissenschaft, Religionen, Medien und Regierungen der Länder, in denen wir leben, eine sehr einseitige Sicht und ein vermeintliches „Kochrezept“ für das Leben bereitgestellt, welches unsere Wahrnehmung darauf lenken soll, dass wir nur ein winzig kleiner Teil des ganzen Systems, der ganzen Gemeinschaft sind, und nur so und nicht anders für das, was wir selber darstellen, geliebt werden können. Vorurteile und Diffamierungen für „anders sein“ sind die Folge dieser Weltanschauung, die diesen Planeten immer mehr in einen „angespannten“ Ort verwandelt. Schafft es jedoch einer dieser „anders sein Menschen“ zu beachtlichem Erfolg und Ansehen, versinken wir in Ehrfurcht, wären gerne so wie er/sie und sehen es als seltenen Ausnahmebeweis für den Sieg über den Kampf an, den auch wir täglich kämpfen – und machen dann genau so weiter wie bisher…

Akzeptiere und liebe Dich!

Eine Welt in der Liebe, Anerkennung, Erfolg und Wertschätzung durch Anpassung an komplizierte Regeln in das Leben eines Menschen Einzug hält, existiert in Wirklichkeit nicht! Es existiert auch keine Welt, in der es „seltene Ausnahmefälle“ gibt. Eine Welt voller starrer Fakten, unbeweglicher Tatsachen und angefüllt mit täglichem Kampf ist die eigentliche Illusion, denn alles ist ständig in Bewegung und verändert sich. Alles ist Energie – inklusive Deiner Person. Alles besteht aus Energie und Information, egal, was Du betrachtest.

Alles geschieht aufgrund der Ausrichtung Deiner machtvollen Gedanken. Es ist egal, ob sie eher negativer Natur sind oder positiver, sie sind auf jeden Fall machtvoll. Und die Energie, die Du bisher in Dein eigenes Drama gesteckt hast, ist die selbe Menge an Energie, die Du in ein neues, anderes, besseres Leben stecken kannst. Die Wahrheit ist, dass nur durch die bedingungslose Liebe und Akzeptanz Deiner Selbst, Deiner Aufmerksamkeit und Konzentration auf die Dinge, die Du Dir wünschst, diese „real“ werden können.

Schau auf Deine Welt als einen Ort voller Möglichkeiten, voll unerschöpflichen Potentials und unglaublicher Wunder, basierend auf Deiner reinen Vorstellungskraft. Da gibt es einen Kreativitätsprozessor, der in Deinem Geist steckt – Deine Vorstellungskraft. Du nutzt sie jeden Tag. Wie wäre es also, wenn Du ab jetzt nicht einfach weitermachst wie bisher?

Meine Tipps für mehr Wunder in Deinem Leben:

1. Mache Dir bewußt, was du willst. Ohne ein Ziel wirst Du immer planlos (re)agieren und keinen nennenswerten Erfolg haben. Willst Du irgendwo hinkommen, sei es per Auto, Bahn, Bus, Flugzeug oder zu Fuß, so wird zuvor immer das Ziel eingegeben. Du bist Dein eigenes Navigationsgerät, lege also zunächst einmal das Ziel und dann die Route fest.

2. Werde dir klar darüber, wozu Du Dein Ziel erreichen willst. Um was zu erreichen? Wie schaut das Ergebnis aus, sobald Du Dein Ziel erreicht hast?

3. Versuche zu erkennen, welches Gefühl dieses „Wozu“ beinhaltet. Dein Traum/Wunsch ist mit einem Gefühl verbunden, z.B. Freude, Begeisterung, Enthusiasmus usw… Es ist die eigentliche „Essenz“ Deines Wunsches.

4. Konzentriere Dich so oft wie möglich bewusst auf genau dieses Gefühl. Es gibt mehrere Möglichkeiten dieses Gefühl in verschiedenen Stärken zu erzeugen, daher stelle fest, welches Dein Wunschgefühl ist. Dann gilt es, dieses Gefühl anzustreben. Vollkommen egal wie die Realität derzeit noch aussehen mag.

5. Blende jegliche Ablenkungen aus. Zum Beispiel Diskussionen über Themen, die nicht Deinem Wunsch entsprechen. So etwas ist wie ein Zwischenziel in Deinem Navi. Als ob Du auf dem Weg von München nach Paris einen klitzekleinen Zwischenstop von zwei Wochen in Novosibirsk bei minus 53 Grad Celsius einlegen würdest.

6. Erinnere dich. Erinnerung an all das, was Du auf Deinem Lebensweg bereits geschafft und hinter Dir gelassen hast, ist wie ein Turbo, um Dein Gefühl aufrecht zu halten. Welche Ressource brauchst Du, um Dein Ziel zu erreichen? Erinnere Dich, wann Du diese Ressource schon einmal angewendet hast. Solltest Du meinen, dass Du diese Fähigkeit noch nicht besitzt, wende Dich an jemanden, der diese hat und Dir helfen kann, diese zu entfalten.

7. Lobe Dich selber. Eigenlob stinkt nicht, sondern fühlt sich himmlisch an! Keine Ahnung, wer diesen blöden Satz mal ins Leben gerufen hat. Erfreue Dich daran, was Du bereits alles erreicht hast. Freue Dich auch über Komplimente und nimm sie fröhlich an.

8. Sei freundlich und milde zu Dir. So wie Du mit Dir selber umgehst, lädst Du andere ein, Dich auch so zu behandeln. Benutze nur Worte, Gedanken und Aussagen über Dich, die Du gerne hören und sein möchtest.

9. Glaube an Dich und Deine Träume. Es ist die Aufmerksamkeit auf die unerwünschten Dinge, die jedes Potential, jede Möglichkeit und jedes Wunder von Dir fern halten. Hingegen die Aufmerksamkeit auf die Wertigkeit des eigenen Ichs, auf die Vollkommenheit Deiner Persönlichkeit und auf das süße Gefühl der Gewissheit, lässt alle Möglichkeiten und somit alle Wunder in Deinem Leben entstehen.

10. Liebe Dich selber. Erschaffe vor Deinem geistigen Auge ein Bild von Dir, welches in allen Facetten dem entspricht, wer Du sein willst. Niemand außer Dir selber hat die Fähigkeit anzuzweifeln, dass Du weniger sein könntest als die beste, einzigartigste, phantastischste, erfolgreichste, himmlischste und leichteste Version Deiner Selbst…

Mehr zum Thema Selbstliebe findest Du auch in meinem Artikel „Willst Du berührt werden? Dann berühre Dich selber!“

Brauchst Du eine Unterstützung, um Deine Ziele noch besser zu erreichen?

Dann empfehle ich Dir meine Hypnoseprogramme „Get your Goals“, „Get Motivation“ oder „Get Love“. Außerdem können Dich meine Mentalprogramme „Success To Go“ oder „Self-Confidence To Go“ dabei sehr gut unterstützen. Diese kannst Du ganz bequem auf dem Weg zur Arbeit oder woandershin anhören. Ansonsten kannst Du Dich auch mit meinem Meditationsprogramm „7-Tage Meditationsprogramm Erfolg“ wunderbar auf Deine zukünftigen Ziele einstimmen. Schau Dich einfach in meinem Shop um und bei Fragen schreibe mich einfach jederzeit an!

Diese Programm gibt es auch als App bei Amazon, Apple und Google. Außerdem gibt es meine Programme auch bei Audible.

Enjoy your day & Get On!

Herzlichst Kim 🙂

In diesem Beitrag empfohlen:

7,91 
7,91 
7,91 

Mentaltraining

Mentaltraining Erfolg

5,93 
5,93 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Einstellungen

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Zum Impressum.

Zurück

Exklusiv für Sie!
Das 7-Tage
Meditationsprogramm
"Liebe"
Jetzt 7 Tage lang kostenlos zusammen mit Kim Fleckenstein
online meditieren!

Start: Montag, 09.04.2018
Jetzt anmelden und dabei sein!
close-link
Exklusiv!
Meditations-programm
"Liebe"
Jetzt kostenlos 
7 Tage lang
mit  Kim Fleckenstein
online meditieren!

Start:
Montag, 09.04.2018
Jetzt anmelden!